Das original LaserTagxx-Erlebnis in der Metropolregion Nürnberg

AGB und Nutzungsbedingungen

Mit dem Buchen von Terminen und dem Betreten der Halle werden nachfolgende Bedingungen anerkannt:

In den gesamten Räumen ist das Rauchen nicht gestattet.

Der Spieler muss mindestens 18 Jahre alt sein um ohne Auflagen spielen zu dürfen. Ab 16 Jahren ist eine unterschriebene Einverständniserklärung des eigenen Erziehungsberechtigten vor Spielbeginn vorzulegen. Spieler zwischen 12 und 16 Jahren dürfen nur nach telefonischer Buchung spielen, online Buchungen sind nicht zulässig. Nach telefonischer Buchung sind Spieler zwischen 14 und 16 Jahren zur Vorlage einer unterschriebenen Einverständniserklärung des eigenen Erziehungsberechtigten verpflichtet. Nach telefonischer Buchung dürfen Spieler zwischen 12 und 14 Jahren nur in Begleitung eines eigenen Elternteils spielen.

Der Spieler versichert, vor Spielbeginn nicht unter Alkoholeinfluss oder unter Drogen zu stehen.

Der Spieler versichert, keine Krankheiten zu haben, die durch die Licht-, Ton- oder Nebeleffekte verschlimmert werden können (z.B. Epilepsie, starkes Astma).

Bei verspätetem Eintreffen wird die Verspätungszeit von der Spielzeit abgezogen, wenn die nachfolgende Spielzeit bereits belegt ist.

Spiel:
Das Spielfeld ist aus Gründen der Sicherheit mit flachen Sportschuhen zu betreten. Wertgegenstände wie Schmuck, Geldbeutel oder Handy usw. sollen in den vorhandenen Schließfächern deponiert werden. Das Tragen von Tarnkleidung ist nicht erlaubt, ebenso das Bemalen des Gesichts zu Tarnzwecken. Im Labyrinth ist es nicht gestattet sich hinzulegen, zu kriechen oder zu rennen. Es darf nicht auf die Stellwände oder sonstige Objekte geklettert werden. Das Verändern der Halle durch verschieben oder Demontage von Objekten ist streng verboten, bei verursachten Schäden behält sich der Betreiber das Recht auf Schadensersatz vor. Das absichtliche verdecken der Zielsensoren ist verboten. Körperkontakt (schlagen, schubsen usw.) ist nicht erlaubt. Beendet ein Spieler das Spiel freiwillig vorzeitig, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Spielpreises.

Equipment:
Die Ausrüstung ist pfleglich zu behandeln. Bei verursachten Schäden behält sich der Betreiber das Recht auf Schadensersatz vor. Nach Spielende sind die Westen wieder an ihre jeweiligen Positionen zu hängen. Es ist verboten, mit der Ausrüstung die Halle zu verlassen.

Eintrittspreise:
Die jeweiligen Preise und Öffnungszeiten stehen auf unserer Internetseite. Der Preis für das Spiel ist vor Spielbeginn fällig. Personalisierte Karten können nicht auf andere Personen übertragen werden. Bei Fälschung wird die Karte für ungültig erklärt. Werden gebuchte Spiele nicht bis spätestens 24 Stunden vor Spielbeginn storniert, wird der volle Preis zur Zahlung fällig. Bei Buchung von Gruppen werden die Kosten der nicht erschienenen Personen von dem Spieler eingefordert, der gebucht hat.

Haftung:
Der Spieler betritt die Räumlichkeiten und benutzt die Ausrüstung auf eigene Gefahr. Der Betreiber und sein Personal übernimmt keine Haftung für Personen- und Sachschäden, die sich im Rahmen des Spielbetriebes ereignen. Dasselbe gilt für Schäden durch Dritte. Die Besucher sind angehalten, etwaige Mängel an der Ausrüstung oder an der Einrichtung dem Personal mitzuteilen, damit diese schnellstmöglichst behoben werden können. Der Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf alle vom Spieler eingebrachten Sachen sowie auf Fahrzeuge, die auf den bereitgestellten Parkplätzen abgestellt worden sind.

Zuwiderhandlungen:
Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Bei Verstößen kann das Spiel abgebrochen werden. Einen Ersatz oder eine Rückerstattung des Spielpreises erhält der Spieler nicht. Auch kann dem Spieler der Zutritt zu LaserTagxx verweigert werden. Sollten Bestimmungen dieser AGBs oder der Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird davon die Gültigkeit der anderen Punkte nicht berührt.